Wallmaxx Mineraldämmplatten

Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Silikatkleber

Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50 mm inkl. Kleber

€179,00
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm inkl. Kleber

Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 80 mm inkl. Kleber

€289,00
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm

Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 80 mm

€329,00
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm
Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50mm

Wallmaxx Mineraldämmplatten Set 50 mm

€125,00

Weitere Produkte

CS Ultra Klimaplatten (ab 50 mm)

CS Ultra Klimaplatten (ab 50 mm)

Renovierpakete

Renovierpakete

Systemzubehör

Systemzubehör

Wallmaxx Mineraldämmplatten

Wallmaxx Mineraldämmplatten

Mineraldämmplatten aus Kalziumsilikat

Die Mineraldämmplatte aus Kalziumsilikat wird oft auch als Wohnklimaplatte bezeichnet. Die Platten sind schnell montiert, wirken schalldämmend und feuchtigkeitsregulierend. Außerdem sind sie wärmedämmend. Für Sie bedeutet das: Die Dämmplatten sind für die Dämmung von Gebäuden geeignet, für die eine Außendämmung nicht infrage kommt. Gleichzeitig klimatisieren die Platten, sind schimmelhemmend und können bei Abriss unkompliziert entsorgt werden. Als Innendämmung angebracht, sind die Kalziumsilikatplatten sehr stabil. Das geordnete und stabile Kristallgefüge, aus dem diese Platten bestehen, ist aufwendig in der Herstellung. Ganze 250 Kilogramm pro Quadratmeter wiegen die Platten, die eine Festigkeit von etwa 100 bis 150 Tonnen je Quadratmeter aufweisen. Die Platten zeigen beim Setzen von Nägeln eine gewisse Festigkeit und haben eine hervorragende Kapillarwirkung.

Das Wichtigste in Kürze für Schnellleser:

  • Die Mineraldämmplatte aus Kalziumsilikat ist für die Innendämmung konzipiert, ist diffusionsoffen und kann Feuchtigkeit speichern.
  • Das Material wirkt aufgrund seiner Eigenschaften nicht nur wärme- und schalldämmend, sondern hemmt auch Schimmelbildung. Denn Kalziumsilikat ist alkalisch, hat einen hohen pH-Wert.
  • Für die Sanierung von Fachwerk, bei geschützten Fassaden sowie bei einer Schimmelsanierung und für Brandschutzanwendungen sind die Platten aus Kalziumsilikat hervorragend geeignet.


Mineraldämmplatten stehen sowohl als einzelne Komponenten zur Verfügung als auch im Set. Einzelne Komponenten bedeutet, dass die Mineraldämmplatten in der gewünschten Stückzahl erworben werden können. Der zusätzlich benötigte Wohnklimaplattenkleber (Silikatkleber), Silikatgrundierung und Silikatinnenfarbe sowie eine Gewebearmierung und Schimmel Ex sowie CS-Protect stehen zusätzlich zur Verfügung. Es werden nur die Komponenten einzeln erworben, die wirklich benötigt werden. Diese Option ist für fachkundige Experten hervorragend geeignet. Wer sich vorab noch nicht so sicher ist, was genau in welchem Umfang benötigt wird, erwirbt das Komplettes. Mineraldämmplatte und Zubehör sind so zusammengestellt, dass es an nichts fehlt. Die Mengen sind beim Komplettset großzügig bemessen.


Anwendungsgebiete: Schimmelsanierung mit Mineraldämmplatte



Zu den typischen Anwendungsgebieten von Kalziumsilikatplatten gehört die Schimmelsanierung. Besonders bei einer Innendämmung mit Dämmstärken von weniger als 50 Millimetern sind die Platten sehr gut geeignet. Das geordnete Kristallgefüge der Platten ist besonders fein, die Poren sind mikrofein angeordnet. Das sorgt für einen extrem leichten Feuchtetransport. Geöffnete Poren sind bei der Innendämmung besonders wichtig für den Feuchtigkeitstransport. Die hohe Kapillarwirkung der Kalziumsilikatplatten ist perfekt, weshalb die stabilen und leicht zu verarbeitenden Platten in der Schimmelsanierung gerne eingesetzt werden. Da die Platten in allen erdenklichen Stärken und Größen zur Verfügung stehen, findet sich für jede Raumgröße die passende Mineraldämmplatte. Das Material lässt sich gut verarbeiten, die Platten können also auch für Fensterlaibungen und andere sehr spezielle "Ecken" passend zugeschnitten werden.

Die verschiedenen Eigenschaften dieser Platten ist in dieser Zusammensetzung einzigartig, keine andere Dämmplatte bringt diese Eigenschaften so mit. Gleichzeitig sind Kalziumsilikatplatten eine ökologische Lösung, was in der atmungsaktiven Innendämmung viel wert ist. So viel Schimmelschutz bekommt man sonst bei keiner anderen Dämmung. Die Klimaplatten werden nicht nur präventiv auf der Innenseite von Außenwänden angebracht, sondern können auch als nachträgliche Dämmung bei bestehenden Wärmebrücken im Rahmen einer Schimmelsanierung genutzt werden. Besonders wichtig ist hierbei: Die Mineraldämmplatte nimmt nicht nur Feuchtigkeit aus der Raumluft auf. Bei einer Innendämmung werden die Außenwände tendenziell kälter. Dadurch kann sich innen an den Außenwänden, also zwischen Wand und Dämmplatte, Feuchtigkeit abschlagen. Normalerweise führt auch das zu Schimmelbefall. Bei Kalziumsilikatplatten hat sich jedoch gezeigt, dass die Platten diese Feuchtigkeit ebenfalls aufnehmen, speichern und in die Raumluft zurückführen. Bei bestehenden Wärmebrücken schützen die Platten also wirklich das Mauerwerk vor Schimmelbefall.


Brandschutzanwendungen: Kalziumsilikatplatten mit besonderen Eigenschaften



Die Platten mit dem geordneten Kristallgefüge können mit verschiedenen Kristallstrukturen erzeugt werden. Das eröffnet ein weiteres Anwendungsgebiet: Besitzen die Platten eine erhöhte Menge Kristallwasser, sind die Mineraldämmplatten insbesondere für Brandschutzanwendungen sehr gut geeignet. Denn im Brandfall kühlt das Kristallwasser die Platten.


Anwendung überall dort, wo Außendämmung keine Option ist


Es gibt verschiedene Gründe, die gegen die Außendämmung von Gebäuden sprechen. Bei Fachwerk und denkmalgeschützten Gebäuden beispielsweise dürfen Außendämmungen häufig nicht angebracht werden. Denn die historische Bausubstanz muss geschützt werden. Auch aufwendig gestaltete Fassaden und insbesondere Schaufassaden verbieten eine Außendämmung. Damit Gebäude trotzdem energieeffizient werden, ist in diesen Fällen eine Innendämmung notwendig. Insbesondere historische Gebäude sind häufig diffusionsoffen gestaltet: Es findet ein permanenter Austausch von Luft und Feuchtigkeit zwischen innen und außen statt. Werden solche Gebäude im Sinne der Energieeffizienz gedämmt, stört das den Feuchtigkeitsaustausch. In der Folge bildet sich häufig Schimmel, denn an den Außenwänden schlägt sich die Feuchtigkeit ab. Kalziumsilikatplatten verhindern das. Sie lassen über die feinen Kapillaren Feuchtigkeit nach außen entweichen, ohne dass die Wärme des Gebäudes nach außen abgegeben wird. Das Gebäude kann also immer noch "atmen", ist aber gleichzeitig gut gedämmt. Dadurch schaffen die Platten ein hervorragendes Raumklima, das wohngesund ist - auch und insbesondere in historischen Gebäuden.


Schimmelhemmend durch alkalische Eigenschaften und diffusionsoffen


Die Mineraldämmplatte aus Kalziumsilikat hat hervorragende Eigenschaften, wenn es um ein gesundes Raumklima geht. Die Klimaplatten bestehen aus baubiologisch unbedenklichen Materialien. Die Platten werden aus einer Mischung von Kalk, Sand und Wasser in einem speziellen Herstellungsverfahren produziert. Die Kristalle des Kalziumsilikats bilden bei dieser Bearbeitung eine stabile und atmungsaktive Platte. Druck und die passende Temperatur spielen dabei eine wichtige Rolle.

Kalziumsilikatplatten werden ausschließlich für die Innenraumdämmung verwendet. Sie speichern in den feinen Poren die Feuchtigkeit und geben sie langsam wieder an die Raumluft ab. Dadurch werden Putz und Mauerwerk geschützt, feuchte Stellen bilden sich gar nicht erst. Kalziumsilikat hat einen hohen pH-Wert, ist also alkalisch. Und das mag Schimmel gar nicht, er bildet sich an diesen Platten nicht.

Dass die Platten zusätzlich wärmedämmend ist, liegt an ihrer Dichte. Mit 300 Kilogramm pro Quadratmeter haben sie eine Wärmeleitfähigkeit von 0,065 W/(mK). Weil die Platten nicht brennbar sind oder nur sehr wenige brennbare Anteile im Material haben, können sie auch zum Brandschutz eingesetzt werden. Sollte es wirklich zu einem Brand kommen, widerstehen die Klimaplatten den Flammen sehr lange und kühlen sich aufgrund der enthaltenen Feuchtigkeit selbst. Auch wichtig: Die Platten sind sehr formstabil und druckfest.

Die offenporigen Platten nehmen die Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und speichern sie. Verändert sich die Feuchtigkeit, geben die feinen Kapillaren der Klimaplatten die Feuchtigkeit wieder an die Raumluft ab. Das ist es, was wir als "diffusionsoffen" bezeichnen und was die tollen klimatisierenden Eigenschaften der Platten ausmacht. Übrigens sind Mineraldämmplatten aus Kalziumsilikat ganz einfach zu handhaben, was eine weitere positive Eigenschaft der Platten ist. In wenigen einfachen Schritten werden Wände fachgerecht renoviert:
  • Die Wände werden von Tapeten und Farben befreit. Wichtig: Schutzbekleidung muss getragen werden, bei Schimmelbefall gehört neben Augen- und Hautschutz ein Atemschutz unbedingt dazu. Und immer gut lüften!
  • Kam es zu einem Schimmelbefall, wird der fachgerecht beseitig. Kommt Schimmel-Ex zum Einsatz, sollte es sich um einen Schimmelentferner ohne Chlor handeln. Bei stärkerem Schimmelbefall muss ein Sachverständiger oder eine Sachverständige hinzugezogen werden, das Entfernen mit einem Schimmelentferner ohne Chlor reicht dann in der Regel nicht aus.
  • Anschließend wird die Grundierung aufgetragen. Das passiert idealerweise bei Raumtemperaturen von 8 Grad Celsius oder darüber. Die Grundierung muss trocknen (etwa sechs bis zwölf Sunden), danach kommt der Silikatkleber an die Wand. Die Platte lässt sich besser verarbeiten und nimmt weniger Wasser auf, wenn sie ebenfalls mit Silikatgrundierung bestrichen wird.
  • Die Klimaplatten werden korrekt positioniert und einfach an die Wand gedrückt. Das sollte sofort stattfinden. Die Temperatur sollte bei der Verarbeitung bei mehr als 5 Grad Celsius liegen. Beim Anbringen der Platten sollten Kreuzfugen vermieden werden.
  • Glasgittergewebe als Armierung können mit Silikatkleber auf den Platten angebracht werden. Das Glasgittergewebe wird dazu im oberen Drittel eingebettet.
  • Die Oberfläche und die Fugen können dann schon verputzt werden. Bevor die Platten weiter bearbeitet werden, muss die Silikatgrundierung aufgebracht werden. Silikatinnenfarbe sorgt für eine perfekte Oberfläche - auch Silikatinnenfarbe wird immer auf der Silikatgrundierung aufgebracht. Denn die Platten saugen ohne die Grundierung sehr stark.
  • Nach der Verarbeitung werden alle Werkzeuge gründlich mit Wasser gereinigt.


Mineraldämmplatten haben zahlreiche Vorteile!

  • Platten aus Kalziumsilikat sind kostengünstiger als Alternativen mit den gleichen Eigenschaften.
  • Die Platten sind leicht und lassen sich einfach und ohne Spezialwerkzeug verarbeiten.
  • Mineraldämmplatten erlauben das Setzen von Nägeln und haben eine hohe Festigkeit.
  • Da es sich um ökologische Baustoffe handelt, ist die Entsorgung einfach.
  • Kalziumsilikatplatten sind atmungsaktiv und beugen durch ihre alkalischen Eigenschaften Schimmel vor.
  • Die Platten verbinden Schalldämmung und Wärmedämmung.
  • Alle Vorschriften, insbesondere hinsichtlich des Brandschutzes, werden von den Platten erfüllt.
  • In Sachen Schimmelsanierung sind Kalziumsilikatplatten den Alternativen deutlich überlegen.


Besonders im Bereich des Denkmalschutzes sind die sogenannten Klimaplatten beleibt, denn sie können im Sinne einer Innendämmung angebracht werden, ohne die Bausubstanz zu schädigen. Das ist auch dann richtig, wenn Fassaden nicht von außen gedämmt werden können.

Weiterführende Artikel: